Vertriebskonzept „Outsourcing für Kleinkunden“ wird stärker nachgefragt

Vermehrt nachgefragt wird bei Soennecken derzeit das Vertriebskonzept „Outsourcing für Kleinkunden“. Gründe dafür liegen auch in der aktuellen Krisensituation. Soennecken übernimmt mit dieser kompletten Kontaktstrategie zentral die Bewerbung von Kleinkunden mit Print- und Onlinemedien.

Overath, 31.03.2020 - „Gerade jetzt lernen wir zu erkennen, wie wichtig nicht allein der persönliche Kontakt zu den Kunden ist, sondern auch der über Online- und Print-Kanäle “, sagt Kai Holtkamp, Bereichsleiter Vertriebs- und Geschäftsentwicklung bei der Soennecken eG. Besonders ein Vertriebskonzept rückt derzeit in den Fokus: Das Outsourcing richtet sich an Händler mit einem Kundenmix, der durch einen hohen Anteil an Kleinkunden mit weniger als 10 Büroarbeitsplätzen geprägt ist.  

Das Vertriebskonzept beinhaltet verschiedene Marketinginstrumente und eine individuelle, aber einfache Anpassung an den Händler. Dieser wählt eine Kontaktstrategie pro Kunde, welche in der Folge eine definierte Anzahl an Print-Werbemitteln und Newslettern, ergänzt mit Gratisartikeln und Gutscheinen erhalten. Absender ist dabei immer der einzelne Händler. Parallel wird der Webshop entsprechend bestückt. 

Das Konzept wird bereits seit 2017 mit gutem Erfolg praktiziert. Die Bestellungen haben sich bei den teilnehmenden Händlern in den letzten zwei Jahren verdoppelt. Auch die Messgrößen Marge, Response, Onlinequoten und durchschnittlicher Auftragswert konnten deutlich erhöht werden. 

„Gerade jetzt sollten die Händler mehr denn je auf ihren Webshop aufmerksam machen und effizienten Kontakt zu ihren Kunden halten“, so Kai Holtkamp. „Es gibt keinen Grund, diese in der Krise an reine Online-Anbieter zu verlieren. Außerdem haben die Händler so den Kopf frei für ihre großen Kunden.“ 

Über Soennecken:

Die Soennecken eG wurde 1926 gegründet und hat ihren Sitz im bergischen Overath. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern ist die Genossenschaft im deutschsprachigen Raum das führende Unternehmen für Vermarktung, Finanzierung und Logistik von Produkten rund ums Büro. Bis heute haben sich an knapp 1.000 Standorten rund 500 Fachhandelshäuser angeschlossen. Diese werden in den vier Geschäftsfeldern Einzelhandel, Streckenhandel, Drucken und Kopieren und Büroeinrichtung betreut. Die Mitglieder können auf das Sortiment von rund 1.000 namhaften Markenartikelherstellern sowie die Exklusivmarke Soennecken zurückgreifen. Umfangreiche Dienstleistungen in den Bereichen Marketing, Beratung, IT, Finanzierung und Logistik runden das Dienstleistungsportfolio ab. Der Gesamtabrechnungsumsatz der Unternehmensgruppe Soennecken betrug im Jahr 2018 rund 680 Millionen Euro (netto). 

Seite drucken

Ansprechpartner

Juliane IboldDER MITTELSTANDSVERBUND
Juliane Ibold Leiterin Kommunikation und Digitalisierung Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht