DER MITTELSTANDSVERBUND

Stark für den Mittelstand

DER MITTELSTANDSVERBUND – ZGV e.V. vertritt als Spitzenverband der deutschen Wirtschaft in Berlin und Brüssel die Interessen von ca. 230.000 mittelständischen Unternehmen, die in rund 310 Verbundgruppen aus rund 45 Branchen organisiert sind.

23.02.2021 OFFENER BRIEF
der Verbundgruppen und ihrer 230.000 angeschlossenen mittelständischen Unternehmen
10.02.2021 Mittelstand enttäuscht von Beschlüssen der MPK-Konferenz am 10. Februar
Die Beschlüsse besiegeln weitestgehend nur den „Status Quo“ und verschlimmern damit die Lage der vom Lockdown betroffenen Unternehmen dramatisch. Bei aller gebotenen Vorsicht im Umgang mit der Pandemie wäre jetzt der Kurswechsel hin zu einem differenzierten und evidenzbasierten Vorgehen sinnvoll und zielführend gewesen.
10.02.2021 Auf zu neuen Datenräumen! Die Bundesregierung stellt ihre Datenstrategie vor
Mit dem Kompendium von mehr als 200 Einzelmaßnahmen kündigt die Bundesregierung in ihrer Datenstrategie Großes an: Die Erschließung neuer Datenräume für Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie Cloud- und sogar Quantencomputing – alles scheint möglich. Doch was ist dabei für den Mittelstand tatsächlich zu erwarten? DER MITTELSTANDSVERBUND klärt auf.
09.02.2021 Online-Handel im Lockdown: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel veröffentlicht Fitness-Check für Online-Shops
Gerade in Zeiten des Lockdowns werden Online-Shops auch für stationäre Händler oftmals zum zentralen Vertriebskanal. Um insbesondere kleinere Händler beim Aufbau zeitgemäßer Online-Shops zu unterstützen, hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel nun einen unkomplizierten Online-Test zur Einschätzung entwickelt.
20.01.2021 Corona-Beschluss zum Homeoffice – jetzt kommt die Pflicht
Am 19.01.2021 haben die Regierungscheffinnen und -chefs gemeinsam mit der Bundeskanzlerin die aktuellen Corona-Beschlüsse verkündet. Um Kontakte zu reduzieren, wird nun beim Thema Homeoffice von Appellen auf rechtliche Regelungen, namentlich eine Verordnung umgeschwenkt. Dazu erforderliche Anschaffungen sollen steuerlich gefördert werden.