Studie der EU-Kommission zu Innovationen im Mittelstand – Teilnahme von Verbundgruppen ausdrücklich erwünscht

Die Europäische Kommission möchte im Rahmen einer Umfrage herausfinden, welche nachhaltigen oder digitalen Innovationen kleine und mittlere Unternehmen im Einzelhandel bereits umsetzen. Auch Unternehmen des kooperierenden Mittelstands sind herzlich eingeladen, sich an der Umfrage zu beteiligen. Denn gerade hier sind vielfältige Innovationen seit langem Grundlage eines zukunftsfähigen und nachhaltigen Geschäftsmodells.

Brüssel/Berlin, 20.07.2022 – Die Generaldirektion Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU der Europäischen Kommission (DG GROW) hat ein Beratungsunternehmen mit einer Studie beauftragt, die ermitteln soll, welche grünen, digitalen oder kundenorientierten Innovationen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Einzelhandel bereits umsetzen. Im Rahmen dieser Studie werden Erfahrungsberichte von europäischen KMU-Einzelhändlern gesammelt, die z.B. ihr Geschäft angepasst haben, um ihr Unternehmen digitaler bzw. nachhaltiger zu machen oder sonstige kundenorientierte Lösungen zu implementieren.

Kernbestandteil der Studie ist eine Umfrage unter den entsprechenden KMU. Diese Umfrage möchte insbesondere herausfinden, wie sich diese Innovationen auf die Leistung des Unternehmens in Bezug auf Rentabilität, Marktposition, Beschäftigung und Kundenzahl – aber auch auf soziale Aspekte wie die Wiederbelebung städtischer Zentren und den lokalen Arbeitsmarkt – ausgewirkt haben. Darüber hinaus geht der Fragebogen möglichen Hindernissen und Fördermöglichkeiten für diese Innovationen nach. Insgesamt beinhaltet die Umfrage 30 Fragen und erfordert neben den inhaltlichen Antworten auch einige statistische Informationen. Auch wenn sich die Umfrage auf Einzelhändler konzentriert, können ebenfalls Verbundgruppen mit Mitgliedern im Einzelhandel daran teilnehmen. Die angeschlossenen Einzelhändler selbst können sich allerdings auch direkt beteiligen.

Damit der mittelständische Einzelhandel in seiner ganzen Breite und Vielfalt in den Umfrageergebnissen repräsentiert wird, rufen DER MITTELSTANDSVERBUND und sein europäischer Dachverband Independent Retail Europe ausdrücklich zur Teilnahme bis zum 20. August 2022 auf. Abgesehen vom direkten Informationsgewinn ist die Teilnahme möglichst vieler kooperierender Mittelständler auch für die politische Arbeit auf europäischer Ebene relevant. Tiefergehende Kenntnisse über die Unternehmen im kooperierenden Mittelstand sind in den EU-Institutionen oftmals unzureichend. Deswegen bietet die Teilnahme die Chance, hier für mehr Verständnis zu sorgen und gleichzeitig das umfangreiche Engagement vieler Unternehmen in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit sichtbar zu machen.

Interessierte Mitglieder des MITTELSTANDSVERBUNDES sind darüber hinaus herzlich eingeladen, Ihre eigenen Antworten sowie ggf. Antworten Ihrer Anschlusshäuser zusätzlich an den MITTELSTANDSVERBUND zu übermitteln. So können diese unmittelbar für die politische Arbeit gegenüber den EU-Institutionen genutzt werden.

Seite drucken

Ansprechpartner

Tim GeierDER MITTELSTANDSVERBUND
Tim Geier Geschäftsführer Büro Brüssel Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
E-Mail schreiben
Marius Müller-BögeDER MITTELSTANDSVERBUND
Marius Müller-Böge Referent für Mittelstandspolitik Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht