Soennecken: Bekenntnis zum stationären Handel

Das von der Soennecken eG übernommene Kölner Traditionshaus Ortloff soll zu einem Concept Store auch für digitale Kundenservices weiterentwickelt werden, erklärt Dr. Benedikt Erdmann, Vorstandssprecher der Gruppe.

SynergienNews: Wie stellen sich die Soennecken eG und ihre Mitglieder auf den digitalen Wandel ein? Wie ist die Gruppe in Sachen E-Commerce/Multichannel-Retailing aufgestellt?

Dr. Benedikt Erdmann, Sprecher des Vorstandes der Soennecken eG und MITTELSTANDSVERBUND-PräsidiumsmitgliedDr. Benedikt Erdmann: Auch die Soennecken-Mitglieder spüren die Begleiterscheinungen der zunehmenden Digitalisierung. Verödung der Innenstädte auf der einen Seite und steigende Käufererwartungen auf der andere sind die Folgen. Eine umfassende und ansprechende Onlinepräsenz ist mittlerweile für viele Kunden selbstverständlich und bietet Fachhändlern Potential, eine noch breitere Käuferschaft anzusprechen und auch Standortnachteile auszugleichen.

Mit dem erstmalig im November 2014 auf der Soennecken Fachtagung als "1A-Lage der Zukunft" vorgestellten Projekts bietet die Genossenschaft ihren Händlern ein Konzept, dass die On- und Offline-Welt des Einzelhandels vernetzt, die Unternehmen als regionale Marke ausbaut und die Geschäftspräsenz kanalübergreifend stärkt.

SN: Ist die Übernahme Ortloff vor diesem Hintergrund zu sehen?

Erdmann: Die zunehmende Digitalisierung wird zu einer Marktkonsolidierung führen. Händler, die die Chancen der Digitalisierung nutzen, werden sich im Markt behaupten können. Dies gilt gleichermaßen für Soennecken-Mitglieder. Unser Kauf von Ortloff darf als klares Bekenntnis zur Zukunft des Einzelhandels und zur Lebendigkeit von Innenstädten verstanden werden. Wir haben diesen Händler mit dem Ziel erworben, hieraus einen "Concept-Store" zu entwicklen. Ortloff ist für Bürobedarf die erste Adresse in Köln. Auf dieser Basis können wir das, was sich bewährt hat, nun weiterentwickeln und um neue Elemente erweitern, mit denen wir den Einzelhandel stärken wollen.

Der Markt verändert sich ja, Stillstand kann sich niemand erlauben. Deshalb entwickeln wir ständig neue Leistungsbausteine, die zunächst bei Ortloff als Concept Store Anwendung finden werden. Resultierend aus den Erfahrungen vor Ort profitieren dann alle anderen Soennecken-Einzelhändler: Sie erhalten sämtliche Tipps und Dienstleistungen, die sich im Markt als praxistauglich und erfolgreich bewährt haben.

Dr. Benedikt Erdmann ist Vorstandssprecher der Soennecken eG und Präsidiumsmitglied des MITTELSTANDSVERBUNDES.

Seite drucken

Ansprechpartner

Michaela GötzeDER MITTELSTANDSVERBUND
Michaela Götze Pressesprecherin / Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (z.Z. in Elternzeit) Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (30) 59 00 99 661
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht