Lieber Rechnung, statt Pay-Pal

Wer hätte das gedacht. Die meisten Online-Kunden kaufen lieber auf Rechnung. Andere Bezahlmethoden haben erstmals Rückläufe – nur eine Bezahlmethode erlebt eine kleine Renaissance.

Bonn, 27.04.2016 – Wer heute einen Online-Shop eröffnet, sollte sich gut über die Bezahlmethoden informieren. Denn nicht jedes Angebot ist bei den Kunden beliebt. Der Kauf auf Rechnung ist demnach die beliebteste Zahlungsart unter den Interneteinkäufern. 29 Prozent der E-Commerce-Umsätze werden per Rechnung erzielt. Das geht aus der Studie "Online-Payment 2016" des EHI Retail Institutes hervor, die am 27. April auf dem EHI Kartenkongress in Bonn vorgestellt wurde.

PayPal verliert an Beliebtheit

Weniger Freude kommt für das Online-Bezahlsystem PayPal auf. Zwar steht das Angebot bei Online-Kunden an zweiter Stelle. Mit 19,6 Prozent Marktanteil muss diese Zahlungsart dennoch erstmals leichte Einbußen hinnehmen. Im letzten Jahr wurden noch 20,2 Prozent der E-Commerce-Umsätze mit Paypal beglichen.

Ganz anders läuft er für die klassische Kreditkartenzahlung. Um 1,2 Prozentpunkte zum Vorjahr hat sich die Zahlungsart auf 12 Prozent verbessert. Offenbar hat die Deckelung der Interchange-Gebühren auf 0,3 Prozent die Wettbewerbsfähigkeit der Kreditkarte im Online-Handel gestärkt. Durch die gesunkenen Gebühren ist es für Händler attraktiver geworden, ihren Kunden diese Zahlungsart anzubieten.

Lastschrift rückläufig

Die Lastschriftzahlung verliert sowohl bei Kunden als auch bei Händlern an Beliebtheit. Nur noch 19,3 Prozent der Umsatzanteile entfallen auf diese Bezahlmethode. Das sind 2,5 Prozentpunkte weniger im Vergleich zum Vorjahr. Und auch bei den Händlern wird das Lastschriftverfahren weniger angeboten. Mit 2,1 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr erreicht das Zahlen per Lastschrift in Onlineshops einen neuen Tiefstwert.

Für die Studie "Online-Payment 2016" wurden 76 Online-Händler unterschiedlicher Branchen und Umsatzgrößen mit einem Bruttoumsatz von 12,1 Milliarden Euro befragt. Datengrundlage für die Markthochrechnung bilden die 1.000 umsatzstärksten B2C-Onlineshops aus der Studie "E-Commerce-Markt 2015"

Seite drucken

Ansprechpartner

Michaela GötzeDER MITTELSTANDSVERBUND
Michaela Götze Pressesprecherin / Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (z.Z. in Elternzeit) Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (30) 59 00 99 661
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht