AK Großhandel: Keine Logistik ohne digitale Prozesse

Logistikprozesse verändern sich radikal. Welche Strategien deshalb notwendig sind, diskutierten die Teilnehmer beim Arbeitskreis Großhandel am 29. Mai bei der NORDWEST Handel AG in Dortmund.

Dortmund, 13.06.2017 – Die digitale Transformation ist unvermeidbar und hat bereits jetzt tiefgreifende Veränderungen in der Logistik ausgelöst. Zu diesem Schluss kamen die Teilnehmer des Arbeitskreises Großhandel, der sich am 29. Mai auf Einladung der NORDWEST Handel AG in Dortmund traf.

Der Arbeitskreis Großhandel tagte am 29. mai 2017 bei der NORDWEST Handel AG in Dortmund.Wie diese Herausforderungen in Angriff genommen werden können, zeigten Bernhard Dressler und Jörg Simon. Die Vorstände der NORDWEST Handel AG gaben den interessierten Teilnehmern einen Einblick in die neue Unternehmensstrategie DRIVE und erläuterten, wie effiziente PVH-Lager und durchgängige Digitalisierungsmaßnahmen eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung begünstigen können.

Logistik muss sich der Digitalisierung anpassen

Einen externen Impuls lieferte der Vortrag von Bernd Huesch der Huesch & Partner Logistikberatung. Der im Großhandel und im kooperierenden Mittelstand bekannte Berater machte deutlich, dass die Digitalisierung nichts Geringeres als der Schlüssel zum Überleben im Großhandel ist. Er plädierte dafür, dass der Großhandel spezielle, digitale Dienstleistungen für seine Kunden – beispielsweise Handwerker – zur Verfügung stellen muss, um sicherzustellen, dass digitale Strategien durchgängig umgesetzt werden können. Dabei stellte er die besondere Position von Verbundgruppen heraus, die hier entscheidende Hilfestellung leisten können.

ERFA-Plattform für die Logistik

Um auch zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben, wird sich die Logistik den neuen, digitalen Prozessen anpassen müssen. Kleinere Losgrößen und eine schnellere Belieferung sind nur einige Stichpunkte, die unter den Teilnehmern angeregt diskutiert wurden. Dass sich die digitale Transformation in den Logistikprozessen des Großhandels bereits zum jetzigen Zeitpunkt bemerkbar macht, war jedoch die einhellige Meinung der Teilnehmer.

DER MITTELSTANDSVERBUND plant daher, dem Thema Logistik und Digitalisierung eine eigene ERFA-Plattform zu bieten und dieses Angebot zudem mit speziellen Seminaren der Akademie der Verbundgruppen (ADV) zu konkretisieren.

NORDWEST mit neuem Standort

Rundgang durch die neue Kooperationszentrale der NORDWEST Handel AG.Darüber hinaus nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, den neuen Standort der Dortmunder Kooperation kennenzulernen. Bei einer Führung durch das neue Gebäude konnten sie sich ein Bild von der ansprechenden und funktionalen Architektur der neuen Verbundgruppenzentrale machen.

Das nächste Treffen des Arbeitskreises Großhandel findet im November bei der SOENNECKEN eG in Overath statt.

Seite drucken

Ansprechpartner

Jörg Glaser DER MITTELSTANDSVERBUND
Jörg Glaser Geschäftsführer Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (221) 35 53 71 30
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht