AK Marketing: Innovationen und Digitalisierung

„Einfach machen“, waren sich die Teilnehmer des Arbeitskreises Kooperatives Marketing am 18. und 19. Oktober bei CARAT in Castrop-Rauxel einig. Strategien gibt es genug.

Castrop-Rauxel, 10.11.2016 – Dass die Digitalisierung im Mittelstand angekommen ist, darüber gibt es keine Zweifel mehr. Zu spüren bekommen das am meisten die Geschäftsführer und Marketingleiter der Verbundgruppen. Am 18. und 19. Oktober fanden sich die Experten erneut für eine Sitzung des Arbeitskreises Kooperatives Marketing zusammen – diesmal auf Einladung der CARAT Systementwicklung- und Marketing GmbH & Co. KG in Castrop-Rauxel.

Der Arbeitskreis kooperatives Marketing traf sich am 18./19. Oktober bei der CARAT-Gruppe in Castrop-RauxelNach einem Vortrag über den CARAT-Verbund von der Leiterin Systeme PKW, Daniela Blickle, lernten die Teilnehmer zunächst das Gelände der Autoteilekooperation genauer kennen. Nach einer Führung durch das 300 Meter lange und 82 Meter breite Lager, widmeten sich die Marketingexperten wieder der Digitalisierung zu.

Digitalisierung. Einfach. Machen.

Über die neusten politischen Entwicklungen aus dem MITTELSTANDSVERBUND berichtete zunächst Michael Zangerle. Als Leiter des Arbeitskreises informierte er die Teilnehmer auch über das Rahmenprogramm des bevorstehenden Mittelstandsgipfels PEAK am 10. Mai 2017, dass sich dem Thema „Wenn der Kunde omnichannelt“ widmet. Ein Termin, der gerade für Marketingexperten fest im Kalender stehen muss. Denn um den Kunden von heute bei Laune zu halten, bedarf es zahlreicher digitaler Strategien.

„Wenn Ihr Kühlschrank eher als Sie weiß, dass Sie Hunger haben, sind Sie ein Vorreiter der Digitalisierung!“, begann Nicolas Hansen, der bei der Deutschen Telekom AG den Bereich Verkauf Geschäftskunden der Region West leitet, seinen Vortrag zur Digitalisierung. Verändertes Kundenverhalten, neue Technologien – das alles seien Chancen, die Unternehmen auch nutzen sollten, verriet er. Wie das im Einzelhandel passieren kann, erklärte er den teilnehmenden Marketingprofis. „Die Digitalisierung ist jetzt. Zeit, den nächsten Schritt zu gehen“, so Hansen.

Mit welchen Methoden Unternehmen Kunden begeistern können, erklärte auch Stefan Guhlke. Der Geschäftsführer der LEMM Werbeagentur stellte in seinem Vortrag den digitalen Prospekt vor. Eine neue Innovation, die schon bald den Online-Blätterkatalog ablösen könnte. Eines wurde für die Teilnehmer des Arbeitskreises dabei klar: Ideen zur Digitalisierung gibt es genug. Nun muss man „einfach machen“.

Seite drucken

Ansprechpartner

Michael ZangerleDER MITTELSTANDSVERBUND
Michael Zangerle Referent Marketing und Vertrieb Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (221) 35 53 71 40
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht