AK Mitgliederberatung: Zu Gast bei den Beauty-Experten

Am 16. und 17. November 2017 lud die beauty alliance Deutschland GmbH & Co KG zur Herbstsitzung des Arbeitskreises Mitgliederberatung und –betreuung ein. Im Vordergrund standen die Themen Digitalisierung, Kundengewinnung und Markenbildung.

Berlin, 18.11.2017 – Die Digitalisierung geht auch am Luxusmarkt nicht spurlos vorbei. So habe man sich dafür entschieden, ein neues Logo und eine Markenphilosophie YBPN│Your Beauty Professional Network auszurollen, berichtet Frank Haensel, Mitglied der Geschäftsleitung der beauty alliance Gruppe. Die Gruppe umfasst mit 295 Gesellschaftern über 1.100 Parfümeriegeschäfte und hat mittlerweile über 100 Mitarbeiter. Im Wechselspiel mit Hans-Christian Hellmich, Mitgliederberatung, stellte Hansel die aktuellen Projekte und Maßnahmen vor. Einen Schwerpunkt in dem Dienstleistungsspektrum der Gruppe bildeten die Zeitschriften BEAUTYtalk, LIKE ME, Profiline und die Prospektaktionen.

Wichtig für die Parfümerien sei das korrekte Timing der Herstellerpromotions – dabei sei auch die Zentrale behilflich. Des Weiteren unterstützte die Verbundgruppe mit einem ausgefeilten Produktdatenmanagement ihre Mitglieder. Mit www. parfuemerie.de hat die Gruppe auch einen – durch einige Gesellschafter getragenen – zentralen Onlineshop. Aktuell läuft zudem das Rollout des eigenentwickelten Warenwirtschaftssystems Neo. 

Im Mittelpunkt der anschließenden Tischumfrage und des Erfahrungsaustausches standen alle Maßnahmen, welche die Mitglieder dazu befähigen sollen, ihre Position in der digitalen Welt zu behaupten. Hierbei stand insbesondere der Auf- und Ausbau eines Produktdateninformationsmanagements (PIM) im Vordergrund.

Elektromobilität ist schon heute einsatzfähig

Seit 2016 macht DER MITTELSTANDSVERBUND über das Förderprojekt „Klimaprofi für den Mittelstand“ Unternehmen klimafit. Ernst Panse, Leiter Klima und Energie, berichtete den Teilnehmern von den aktuellen Erfahrungen mit dem Thema Elektromobilität im Klimaprofi-Projekt. Für die ausgewählten Branchen konnten von den Projektgeldern Elektro-Fahrzeuge erworben werden, die momentan bei Bäckern, Friseuren, Fleischern und Apotheken sowie in KFZ-Werkstätten ausprobiert werden. Einhellig waren die Teilnehmer der Meinung, dass für viele Einsatzfälle die Elektromobilität schon heute einsatzfähig sei.

Emotionale Intelligenz oder Glücksentertainment – Kunden in die Geschäft locken

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen externer Referenten – so konnte Klaus Rempe, Wirtschaftspsychologe und Verkaufstrainer, in einem sehr lebhaften Vortrag deutlich machen, dass trotz aller e-Commerce Aktivitäten, die „Final Coolness“ – also die Abschlusssicherheit – und die emotionale Intelligenz im menschlichen Miteinander Hochkonjunktur hätten. Rempe berichtete von zahlreichen Erfolgen, in denen Einzelhändler den Weg in eine Gastgeberrolle für ihre Kunden gefunden und sich damit deutlich vom Mainstream absetzen konnten.

Wie können Kunden durch einfache Maßnahmen in die Geschäfte gelockt werden? Dieser Frage ging Thomas Scheffler von der art&design Werbeagentur in seinem Vortrag nach. Eine Möglichkeit sei das Glücksentertainment, bei dem das Kundeninteresse durch Gewinnspiele geweckt werde. Darüber hinaus könnten durch intelligente Versicherungslösungen sehr hochwertige Preise ausgelobt werden.

Neue Kommunikationswege

Einen breiten Raum nahm auch die Diskussion um die neuen Kommunikationswege zu den Mitgliedern ein. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die klassische E-Mailkommunikation häufig im SPAM- oder JUNK-Filter landet und nicht wahrgenommen wird. Neue Kommunikationswege, wie beispielsweise Webinare, versprechen größere Erfolge. Matthias Perne, ADV, steuerte das ADV-Informations-Webinar bei, in dem die Teilnehmer den richtigen Umgang mit diesen Instrumentarien erlernen konnten.

Seite drucken

Ansprechpartner

Jörg Glaser DER MITTELSTANDSVERBUND
Jörg Glaser Geschäftsführer Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (221) 35 53 71 30
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht