Mitgliederversammlung des MITTELSTANDSVERBUNDES

Die Mitgliederversammlung des MITTELSTANDSVERBUNDES fand im Anschluss an den Mittelstandsgipfel PEAK am 13. Mai in Berlin statt. Nach erfolgreichen politischen Aktivitäten und Projekten konnte eine positive Bilanz der Verbandsarbeit für 2014 gezogen werden.

Berlin, 15.05.2015 — Mit personellen Veränderungen und einer moderaten Beitragsanpassung stellt sich der Spitzenverband zudem für die Herausforderungen der kommenden Jahre auf.

Roether neues Präsidiumsmitglied, Prof. Otto und Zander verabschiedet

Präsident Hollmann informierte die Mitglieder zunächst über die Veränderungen im Präsidium und die Kooptation von Kim Roether, Vorstandsvorsitzender der INTERSPORT Deutschland eG als Nachfolger von Klaus Jost, der aus dem Vorstand der INTERSPORT ausgeschieden ist. Der Vorschlag des Präsidenten, den Wahlakt der Mitglieder auf die ordentlichen Präsidiumswahlen im Jahr 2016 zu vertagen, fand dabei in der Mitgliederversammlung einhelligen Zuspruch.

Ebenfalls aus dem Präsidium ausscheiden werden die beiden langjährigen Präsidiumsmitglieder Prof. Dr. Günther Otto und Heinz-Bert Zander. "Ich danke Herrn Prof. Dr. Günther Otto und Herrn Zander außerordentlich für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit im Präsidium des MITTELSTANDSVERBUNDES" würdigte Hollmann die ehrenamtliche Tätigkeit der Vizepräsidenten. Ab Mitte des Jahres werden Otto, der auch Vorstandsvorsitzender der BÄKO Ost eG ist und Zander, Sprecher des Vorstandes REWE Dortmund Großhandel eG, in den Ruhestand treten.

Präsident Hollmann teilte der Mitgliederversammlung weiter mit, dass Judith Röder und Dr. Marc Zgaga auf der letzten Präsidiumssitzung in Brüssel einstimmig zu Geschäftsführern des MITTELSTANDSVERBUNDES befördert wurden.

MITTELSTANDSVERBUND vielseitig aufgestellt mit politischen Aktivitäten und Projekten

Der Bericht der Hauptgeschäftsführung thematisierte die aktuellen politischen Entwicklungen in Berlin und Brüssel, mit denen sich der Verband beschäftigt. Dazu gehörten in Brüssel die Digitale Agenda und der Kampf gegen Steuerbetrug. Im politischen Berlin setzte sich DER MITTELSTANDSVERBUND besonders beim geplanten Freihandelsabkommen TTIP sowie bei den Themen Insolvenzrecht, Mindestlohn, Tarifpolitik, Energiepolitik und Zentralregulierung ein.

Auch auf aktuelle Projekte des Verbandes ging Hauptgeschäftsführer Dr. Ludwig Veltmann ein und informierte die Teilnehmer über das Mitwirken des MITTELSTANDSVERBUNDES im Beirat der Dialogplattform Einzelhandel vom Bundeswirtschaftsministerium, über aktuelle Entwicklungen im sowie über den fest etablierten Arbeitskreis "Strategiedialog Multichannel".

Darüber hinaus ermunterte er die Teilnehmer an der Veranstaltung "Vordenker am Schlossberg" am 26. November bei der ADV in Montabaur teilzunehmen. Gastredner wird Dr. Klaus von Donahnyi sein.

Mitgliedsbeitragsanpassung einstimmig beschlossen

Der Schatzmeister des MITTELSTANDSVERBUNDES und Vizepräsident Eckhard Schwarzer bewertete das zurückliegende Jahr als insgesamt befriedigend. "Im Hinblick auf das enge Verbandsbudget hat die Geschäftsführung erfolgreich zusätzliche Einnahmen in Form von Veranstaltungserlösen und Sponsoringbeiträgen generieren können", so Schwarzer. Dennoch bestünden weiter Herausforderungen, wie die derzeitig langanhaltende Niedrigzinspolitik und die zurückgehende Mitgliederentwicklung.

Eine moderate Beitragsanpassung sei notwendig, da der Spielraum für die Durchführung verbandspolitischer Aufgaben eng geworden sei. Letztmalig habe eine Beitragsanpassung in 2010 stattgefunden. Der darauf folgende Vorschlag der Hauptgeschäftsführung, die Beitragsanpassung um fünf Prozent vorzunehmen, wurde auf der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.

Auch das Jahresergebnis 2014 wurde einstimmig verabschiedet sowie Präsidium und Hauptgeschäftsführung entlastet. Der Etatentwurf für das Jahr 2016 fand den vollen Zuspruch der Versammlung.

Die nächste Mitgliederversammlung wird am 11.05.2016 — wieder im Anschluss an den Mittelstandsgipfel PEAK — stattfinden.

Seite drucken

Ansprechpartner

Susan KinneDER MITTELSTANDSVERBUND
Susan Kinne Persönliche Referentin des Hauptgeschäftsführers und Leitung "Initiativkreis Elektromobilität" Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (30) 59 00 99 618
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht