MITTELSTANDSVERBUND nimmt Elektromobilität unter die Lupe

Am 7. Oktober führt DER MITTELSTANDSVERBUND in Berlin erstmals einen Workshop zur Elektromobilität durch. Experten diskutieren, wie der Mittelstand die Technologie nutzen und so zur Belebung kleinerer und mittlerer Städte beitragen kann.

Berlin, 31.08.2015 — Nachhaltiges und ressourcenschonendes Handeln wird immer wichtiger. Das hat auch die Bundesregierung erkannt. Mit dem "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität" sollen bis 2020 eine Mio. Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen rollen. Nach einem eher mühsamen Start der Initiative sollen die Anstrengungen nun intensiviert werden.

Deshalb geht nun auch DER MITTELSTANDSVERBUND den Potentialen auf den Grund. Zur Eruierung der Lage und Erarbeitung von weiteren Konzepten führt der Spitzenverband des kooperierenden Mittelstands am 7. Oktober in Berlin einen Workshop durch, der die Initiatoren von Ansätzen und Programmen zur Elektromobilität in Verbundgruppen sowie externe Experten zusammenbringt.

Spezialisten, die sich bereits aktiv in der Praxis mit dem Thema Elektromobilität auseinander setzen und Projekterfahrungen vorweisen können, sind herzlich eingeladen, am Workshop teilzunehmen.

Seite drucken

Ansprechpartner

Susan KinneDER MITTELSTANDSVERBUND
Susan Kinne Persönliche Referentin des Hauptgeschäftsführers und Leitung "Initiativkreis Elektromobilität" Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (30) 59 00 99 618
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht