StrategieDialog Multichannel trifft PwC

Welchen Einfluss haben Daten auf den stationären Handel und vor welche Herausforderungen werden die Unternehmen gestellt? Die Chancen und Risiken von Big Data diskutierte der StrategieDialog Multichannel am 17. Oktober bei PwC PricewaterhouseCoopers GmbH in Frankfurt.

Berlin, 06.11.17 – Der Gastgeber ist keinesfalls per Zufall gewählt – PwC ist im Bereich der Datener-hebung und -analyse bestens aufgestellt. Neben den hauseigenen Experten präsentierte Gastredner Stefan Klusmann von der Dachdecker-Einkauf Ost eG seine Omnichannel Strategie, die dem Unternehmen im Mai 2017 den Kreativpreis des Mittelstandverbundes ZGV e.V. einbrachte.

Mehr Kreativität in luftiger Höhe

Die Chancen und Risiken von Big Data diskutierte der StrategieDialog Multichannel am 17. Oktober bei PwC PricewaterhouseCoopers GmbH in Frankfurt.Alleine der Ausblick in der 34. Etage, hoch über den Dächern von Frankfurt, ist ein Besuch im Experi-ence Center wert. Nach der Entkernung einer gesamten Etage entstanden hier in gemeinsamer Gestaltung Bereiche, in denen neueste technologische Handelslösungen in einem frischen  Ambiente demonstriert werden. Zugleich steht aber auch die Anregung der Kreativität der Nutzer und Besucher im Mittelpunkt.

Der Weg zum digitalen Unternehmen

Wie und in welchen Bereichen muss sich ein Unternehmen entwickeln und anpassen, um das veränderte Konsumverhalten und die gestiegene Serviceorientierung bedienen und den Wandel zum digitalen Unternehmen vollziehen zu können?

Neueste technologische Handelslösungen werden in einem frischen Ambiente demonstriert.Veränderungen ermöglichen etwa Start-ups mit neuen disruptiven Ideen oder neuen Technologien, die mittlerweile einen Reifegrad und Qualität erlangt haben, dass man sie einigermaßen kostengünstig und effizient nutzen kann – so etwa der 3D Drucker.

Darüber hinaus präsentierte Manuel Heß, Bereich Digital Transformation bei PwC, digitale Fähigkeiten, die als elementare Bausteine für den digitalen Wandel und zum Aufbau neuer Geschäftsmodelle herangezogen werden können. Dabei handelt es sich um einen digitalen Mehrwert, Transaktionsorientierung, individualisierte Nutzererlebnisse, integrierte Gesamtlösungen und digitale Ökosysteme.

DEG Ost begeistert mit Omnichannel-Strategie

Wie eine solche Anpassung aussehen kann, präsentierte Stefan Klusmann, Vorstand der Dachdecker-Einkauf Ost eG. Als Anreiz für die Entwicklung seiner Omnichannel-Strategie gab er unter anderem den schlechten 77. Platz Deutschlands im weltweiten Digitalisierungsranking – zum Vergleich: Jordanien auf Platz 76 – an. Auf Basis der drei Säulen Social Web, Mobile Web und Internet of Things ist es den für technische Entwicklungen sonst eher weniger bekannten Dachdeckern gelungen, die Digitalisierung und deren Chancen vielfältig zu nutzen und die DEG Ost zu einem digitalen Unternehmen zu transformieren.

Auf dem Weg zur data driven economy

Im Bereich der Digitalisierung erlangen Daten eine immer wichtigere Rolle. Das ursprüngliche Ziel, Geschäftsprozesse zu optimieren, wird zunehmend von der fortschreitenden Kenntnis des Kunden über die daraus abzuleitende individuelle Problemlösung überlagert. Dafür ist genaue Kenntnis über bereits vorhandene und noch zu erhebende Daten von größter Wichtigkeit - insbesondere die Fähigkeit zu deren Interpretation.

Die Nutzung der Cloud schafft ungeahnte, nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Datennutzung, da nicht nur endloser Speicherplatz zur Verfügung steht, sondern die Cloud auch eine weit höhere Sicherheit gegen unbefugten Zugriff bietet als der eigene Firmenserver.

Sanktionen werden steigen

Im Mai 2018 wird in der gesamten EU die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft treten, mit der die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Unternehmen vereinheitlicht werden. In den Grundsätzen über den Umgang mit personenbezogenen Daten wird sich nicht allzu viel ändern - allerdings werden die Sanktionen, die bisher eine untergeordnete Rolle spielen, massiv verschärft. Es geht um Strafzahlungen von bis zu 4 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes. Dies gilt auch für Unternehmen, die Services in der EU anbieten, aber außerhalb dieser ihren Firmensitz haben.

Die nächste Zusammenkunft des StrategieDialogs Multichannel wird im Januar oder Februar 2018 stattfinden.

Seite drucken

Ansprechpartner

Robert SteinDER MITTELSTANDSVERBUND
Robert Stein Referent Digitalisierung und Kommunikation Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (30) 59 00 99 619
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht