Kaufmännische Prozesse

Nicht nur der Beschaffungs- und Vertriebsprozess bei Waren und Dienstleistungen bietet sektorübergreifend vielfältige Ansatzpunkte, um sich die Möglichkeiten der Digitalisierung zunutze zu machen. Gerade auch die digitale Vernetzung mit Steuerberatungs- und Finanzdienstleistungsanbietern bietet oft noch völlig unterschätzte Potentiale.

Effizienz entscheidend

Die Digitalisierung führt regelmäßig dort zu beachtlichen Produktivitätsgewinnen, wo durch prozessuale Verbesserungen Medienbrüche verhindert, Auswertungen verbessert und ein zeitnäherer Zugriff auf entscheidungsrelevante Kennzahlen und zuverlässige Prognosen ermöglicht werden.

Beispielsweise kann der Steuerberater zunehmend seine Leistungen mit Hilfe digitaler Prozesse unmittelbar in das Unternehmensgeschehen integrieren. Dabei kann er vor allem die Anschlusshäuser im Strukturwandel aktiv begleiten.

Nicht zu vernachlässigen ist in der Betrachtung der Gesetzgeber und die staatlichen Behörden. Diese setzen ebenfalls verstärkt auf die Digitalisierung. Erweiterte Anforderungen zur Archivierung (z.B. Kassenarchivierung) und die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Buchführung hat weitreichende Konsequenzen bei den betrieblichen Abläufen. Der Einblick in das Unternehmen bei Betriebsprüfungen wird weiter zunehmen. Auch hier kann der Steuerberater mit IT-Lösungen und Beratungen dem Anschlusshaus den Rücken frei halten.

Stärker im Verbund

Die Verbundgruppenzentrale kann die Digitalisierung kaufmännischer Prozesse für die Mitglieder gezielt vorantreiben und in vielerlei Hinsicht die Rolle des Wegbereiters, des Standardisierers, des Analysten oder auch des Marketingcoachs für das Anschlusshaus spielen.

Seite drucken

Ansprechpartner

Robert SteinDER MITTELSTANDSVERBUND
Robert Stein Referent Digitalisierung und Kommunikation Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (30) 59 00 99 619
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht