Personalstrategien

Zentraler Erfolgsfaktor des Mittelstandes ist der unmittelbare Bezug zum einzelnen Menschen als Mitarbeiter im Unternehmen. Die direkten menschlichen Beziehungen zu den Mitarbeitern und die Übertragung identifikationsstiftender Verantwortung machen den Unterschied zu den oft „anonymen“ Arbeitswelten in Großunternehmen, in denen über Mitarbeiter in der Regel als „Human Resources“, „Human Capital“ oder „Manpower“, also eher mit technisch anmutenden Begriffen, gesprochen wird.

Herausforderung Fachkräftemangel

Mehr denn je ist der Handlungsspielraum mittelständischer Unternehmen von der Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte abhängig. Die ausgeprägte Wettbewerbssituation auf dem Arbeitsmarkt, auch gegenüber innovativen Gründungen, bleibt auch perspektivisch eine Herausforderung.

Fachpersonal digital fortbilden

Insofern sollten die Verbundgruppen ein besonders waches Augenmerk darauf legen, ihre Mitglieder bei der Suche nach gut ausgebildetem Fachpersonal, welches zur Bewältigung der steigenden Anforderungen benötigt wird, ebenso zu unterstützen, wie bei der Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und bei einer gezielten Wissensvermittlung.

Um den stationären PoS zu modernisieren, müssen die eCommerce-Strukturen mittelbis langfristig auch auf die „Instore“-Prozesse übertragen werden. Wichtiger Ansatzpunkt dabei: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäften müssen (etwa durch Schulungen und Weiterbildungen) auf den Informationsvorsprung der Kunden vorbereitet werden.

Seite drucken

Ansprechpartner

Robert SteinDER MITTELSTANDSVERBUND
Robert Stein Referent Digitalisierung und Kommunikation Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +49 (30) 59 00 99 619
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht