PEAK 2017: Wenn der Kunde omnichannelt

Ob Handel oder Handwerk: Die klassische Kundenansprache hat ausgedient. Was passiert, „wenn der Kunde omnichannelt“? Dazu lädt DER MITTELSTANDSVERBUND zum Mittelstandsgipfel PEAK am 10. Mai in Berlin, um die Potentiale kanalübergreifender Strategien auszuloten. Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern.

Berlin, 02.03.2017 - Die Revolution ist im vollen Gange: Kanalübergreifende Kundenkommunikation wird zum Überlebensmotto lokaler Händler. Noch nie war die digitale Revolution so spürbar wie heute. Unternehmensprozesse werden zunehmend digital durchdrungen. Kundenkommunikation findet längst nicht mehr nur im lokalen Geschäft statt. Wo Kunden früher gezielt mit Werbeprospekten und Zeitungsanzeigen akquiriert wurden, werden heute soziale Netzwerke, Mailings und Mobil-Apps für die individuelle Kundenansprache genutzt.

Omnichannel: Das Phänomen auf allen Kanälen

"Wenn der Kunde omnichannelt": Am 10. Mai 2017 lädt DER MITTELSTANDSVERBUND zum Mittelstandsgipfel PEAK in Berlin.Doch wie können kleine und mittlere Unternehmen ihre Kunden gezielter ansprechen? Worauf ist zu achten, wenn lokale Händler und Handwerker ihr Angebot auch im Online-Bereich zur Verfügung stellen?

DER MITTELSTANDSVERBUND macht das Thema zur Chefsache. Auf dem Mittelstandsgipfel PEAK, der jährlichen Spitzenveranstaltung des Verbandes, diskutieren Experten und Top-Manager aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aktuelle Trends und Lösungsansätze im Zeitalter des Omnichannels.

MITTELSTANDSVERBUND-Präsident Althaus und BDI-Präsident Kempf erwartet

Kanalübergreifende Expertise verspricht auch das Programm der diesjährigen PEAK. MITTELSTANDSVERBUND-Präsident Günter Althaus, der zum diesjährigen Mittelstandsgipfel seit einem Jahr das Präsidentenamt ausführt, erklärt, warum Verbundgruppen einen entscheidenden Anteil am Erfolg kleiner und mittlerer Unternehmen im digitalen Zeitalter haben.

Der neue BDI-Präsident Prof. Dr. Dieter Kempf erklärt die Chancen kanalübergreifender Kommunikation, die sich für die Wertschöpfungskette ergeben.

Und schließlich berichtet der Vorstandsvorsitzende der HAGOS eG, warum Omnichannel-Lösungen auch im Handwerk eine erfolgsversprechende Lösung sind. Denn wer Kundenwünsche erfüllen will, muss seine Handwerksleistung mittlerweile auch online zur Verfügung stellen.

Kreativpreis sucht Omnichannel-Lösung

„Kundenbindung auf allen Kanälen“ heißt es auch am Abend des Mittelstandsgipfels. Traditionell vergibt DER MITTELSTANDSVERBUND im Rahmen des Kongresses den renommierten Kreativpreis unter seinen Mitgliedern.

In diesem Jahr sucht der Spitzenverband die „beste Omnichannel-Strategie“ im Verbundgruppenumfeld. Anfang April verkündet der Verband die Nominierten, die anschließend durch eine hochkarätige Jury bewertet werden. Die Bewerber wurden deshalb vorab per E-Mail über den Eingang der Bewerbung informiert und erhalten in Kürze eine Information zum weiteren Verfahren. Vergeben wird der Kreativpreis am Abend des 10. Mai in das Pfefferberg-Theater in Berlin.

Bis 5. April Frühbucherrabatt sichern

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, mit Top-Entscheidern und Spitzenmanagern aus dem kooperierenden Mittelstand ins Gespräch zu kommen. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie noch bis zum 5. April vom Frühbucherrabatt.

Hier geht's zur Anmeldung

Seite drucken

Ansprechpartner

Michael ZangerleDER MITTELSTANDSVERBUND
Michael Zangerle Referent Marketing und Vertrieb Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
E-Mail schreiben
Downloads
Zurück zur Übersicht