Startschuss für die Tarifrunde 2017

Die ersten Tarifverträge über Löhne und Gehälter für die Verbundgruppen und den Großhandel sind gekündigt worden. Die Tarifrunde 2017 läuft an.

Berlin, 10.03.2017 - Die Gewerkschaft ver.di hat fristgemäß in den einzelnen Bundesländern die Tarifverträge über Löhne und Gehälter für die Verbundgruppen und den allgemeinen Großhandel gekündigt. Lediglich aus Thüringen steht das Kündigungsschreiben noch aus.

Die laufenden Tarifverträge enden damit in den meisten Bundesländern mit dem 30. April diesen Jahres. Lediglich in Bayern und Baden-Württemberg laufen sie bereits zum 31. März, für die Verbundgruppen Rheinland-Pfalz erst zum 31. Mai aus.

Forderungen wurden bislang nur für Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen übersandt. Die einzelnen Länder fordern dabei wie folgt:

Baden-Württemberg: 

  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5,6 Prozent
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 80 Euro
  • Laufzeit 12 Monate

Bayern (allg. Großhandel):

  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 110 Euro
  • Anhebung der W-Stufen auf 75 Euro
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 80 Euro
  • Laufzeit 12 Monate

Bayern (Verbundgruppen):

  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 140 Euro
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 80 Euro
  • Laufzeit 12 Monate

Nordrhein-Westfalen (Verbundgruppen, allg. Großhandel):

  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5,8 Prozent, mindestens aber 130 Euro
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 5,8 Prozent
  • Laufzeit 12 Monate

Darüber hinaus hat ver.di Forderungsbeschlüsse publiziert. Diese wurden dem Arbeitgeberverband gewerblicher Verbundgruppen bisher jedoch noch nicht offiziell übersandt. Eine Übersicht der Forderungen sind auf der Webseite der Gewerkschaft einsehbar.

Die ersten Verhandlungstermine sind für die zweite Aprilhälfte vereinbart. DER MITTELSTANDSVERBUND wird über die Tarifrunden informieren.

Seite drucken

Ansprechpartner

Judith RöderArbeitgeberverband gewerblicher Verbundgruppen
Judith Röder Geschäftsführerin Mehr Infos
Arbeitgeberverband gewerblicher Verbundgruppen
Tel.: +49 (30) 59 00 99 662
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht