Tarifrunde auf der Zielgeraden

In der diesjährigen Tarifrunde über Löhne und Gehälter für die Verbundgruppen sowie den allgemeinen Groß- und Außenhandel wurden erste Abschlüsse erzielt. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten beinhaltet er Entgelterhöhungen von 3 % im ersten sowie 1,9 % im zweiten Schritt. Die Tarifrunde kann damit in den kommenden Wochen zu einem Ende kommen.

Berlin, 5.7.2019 - In der  Tarifrunde über Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen für die Verbundgruppen sowie den allgemeinen Groß- und Außenhandel wurde im Tarifgebiet Nordrhein-Westfalen am Abend des 26.6.2019 ein erster, wegweisender Abschluss erzielt.

Er beinhaltet folgende Komponenten:

  • Laufzeit 24 Monate (1.5.2019 - 30.4.2021)
  • im ersten Jahr der Laufzeit Tabellenerhöhung um 3 % nach zwei Nullmonaten (Beginn der Erhöhung: Juli 2019)
  • im zweiten Jahr der Laufzeit Tabellenerhöhung um 1,9 % nach einem Nullmonat (Beginn der Erhöhung: Juni 2020)
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütungen in beiden Jahren um je 70 Euro (Beginn der Erhöhungen: jeweils September 2019 und 2020)
Mit diesem Tarifabschluss konnte die diesjährige Tarifrunde zeitnah beendet und den Unternehmen Planungssicherheit für die Personalkosten in den kommenden zwei Jahren gegeben werden. Für einige Mitgliedsunternehmen ist die Belastungsgrenze erreicht. Die wirtschaftliche Belastung für die ersten 12 Monate der Laufzeit dieser Tarifvereinbarung beträgt 2,50 %, was maßgeblich auf die 2 Nullmonate zurückzuführen ist. Die Belastung für die zweiten 12 Monate beträgt 1,82 %, da mit dem Monat Mai 2020 ein weiterer Nullmonat vereinbart wurde. 

Dieses Ergebnis ist auch Grundlage für weitere Tarifabschlüsse, die in den vergangenen Tagen in diesen Tarifgebieten für die Verbundgruppen vereinbart wurden:

  • 27.6.2019 Baden-Württemberg (Laufzeit abweichend vom 1.4.2019 - 31.3.2021) 
  • 28.06.2019 Thüringen 
  • 01.07.2019 Hamburg 
  • 02.07.2019 Sachsen 
  • 05.07.2019 Niedersachsen
In den nächsten Tagen stehen die abschließenden Verhandlungen noch in diesen Tarifgebieten für die Verbundgruppen an: 
  • 08.07.2019 Sachsen-Anhalt
  • 09.07.2019 Brandenburg
  • 11.07.2019 Rheinland-Pfalz
  • 15.07.2019 Hessen 
  • n.n. Bayern
Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes Gewerblicher Verbundgruppen e.V., Judith Röder, zur Verfügung.

Seite drucken

Ansprechpartner

Judith RöderArbeitgeberverband gewerblicher Verbundgruppen
Judith Röder Geschäftsführerin Mehr Infos
Arbeitgeberverband gewerblicher Verbundgruppen
Tel.: +49 (30) 59 00 99 662
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht