Kooperation im doppelten Sinn: MITTELSTANDSVERBUND bringt DATEV und KATAG zusammen

DER MITTELSTANDSVERBUND gratuliert der DATEV eG zur 200. Partnerlösung auf dem DATEV-Marktplatz. Das Besondere dabei: Der neue Partner ist ebenfalls eine bekannte Größe im kooperierenden Mittelstand – als 200. Lösung wurde das Rechnungsportal des Textilsystemdienstleisters KATAG AG in den DATEV-Marktplatz aufgenommen. Ermöglicht hat die Partnerschaft DER MITTELSTANDSVERBUND, in dem beide Unternehmen Mitglied sind.

Berlin, 28.11.2019 – Im Rahmen des DATEV Kongresses am 28. November in Berlin wurde die Partnerurkunde feierlich von Dr. Robert Mayr, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG und Eckhard Schwarzer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DATEV eG sowie Vizepräsident des MITTELSTANDSVERBUNDES, gemeinsam mit Dr. Ludwig Veltmann, Hauptgeschäftsführer des MITTELSTANDSVERBUNDES, an Angelika Schindler-Obenhaus, Vorstand der KATAG AG, übergeben.

Übergabe der DATEV-Partnerurkunde an die KATAG AG„Durch die vertrauensvolle und langjährige Zusammenarbeit zwischen dem MITTELSTANDSVERBUND, der DATEV und der KATAG sowie die regelmäßigen Treffen in den Verbands-Arbeitskreisen – etwa eBusinessIT – konnten neue Synergien entstehen. Gerade in Zeiten einer starken Marktkonzentration braucht es Möglichkeiten, damit Verbundgruppen ihre Daten sammeln und teilen können. Die Partnerschaft ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Verbundgruppen zusammen erfolgreich sein können und neue digitale Ökosysteme entstehen können. Kooperation im doppelten Sinne“, gratuliert Dr. Ludwig Veltmann.

Durch den Anschluss an das DATEV-Ökosystem können die KATAG-Modehändler und ihre Steuerberater Rechnungen und Buchungsdaten nun effizient online miteinander austauschen. Dabei werden nicht nur die Belegbilder, sondern auch vollständige Buchungssätze übertragen. Das System ist über die Schnittstelle DATEVconnect online an die DATEV-Cloud angebunden. Mit mehr als 350 Partnerunternehmen im Handel an über 1.600 Standorten ist KATAG einer der größten europäischen Fashion-Dienstleister. Der DATEV-Marktplatz listet Software für unterschiedlichste Anforderungen, die über technisch geprüfte Schnittstellen zu den DATEV-Lösungen verfügt. In Verbindung mit DATEV-Programmen bildet sie ein weit verzweigtes digitales Ökosystem rund um kaufmännische Abläufe.

Der Marktplatz führt viele branchenspezifische Lösungen – etwa für Apotheken, Gebäudedienstleistungen oder Handwerksbetriebe – die Partnerschaft zwischen den beiden Verbundgruppen ist somit ein Vorbild und Positivbeispiel für weitere zukünftige Synergien im kooperierenden Mittelstand.

200. Partner im DATEV-Marktplatz - die KATAG AGGrundlage für eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Unternehmen ist die rechtskonforme gemeinschaftliche Datennutzung – diese würde insbesondere mittelständischen Unternehmen, die sich im Rahmen überbetrieblicher Zusammenarbeit in Genossenschaften und Kooperationen zusammengeschlossen haben, neue Möglichkeiten zur Erhaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit erschließen. „Es geht um nicht weniger als die Identifizierung von Tendenzen zur Monopolisierung von Daten und um das Aufzeigen von Wegen für einen diskriminierungsfreien Datenzugang für alle Marktteilnehmer – damit Märkte nicht von Internetriesen wie Amazon & Co. aufgrund ihrer Marktdominanz bestimmt werden. Datenschutz- und wettbewerbsrechtliche Beschränkungen, die einem umfassenden Data Sharing zwischen den Verbundgruppen und ihren Anschlusshäusern entgegenstehen, sollen abgebaut werden“, appelliert Dr. Ludwig Veltmann. In diesem Rahmen hat DER MITTELSTANDSVERBUND jüngst gemeinsam mit einem Expertenteam, bestehend aus Dr. Nikolas Guggenberger und dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Person von Dr. Vera Demary und Dr. Christian Rusche, die Studie „Data Sharing im E-Commerce“veröffentlicht. Im Fokus der Studie: Die Verbesserung der Rahmenbedingungen der digitalen Plattformökonomie für mittelständische Kooperationen im Einzel- und Großhandel sowie Dienstleistungssektor.

Seite drucken

Zurück zur Übersicht